Ernährungsblog

Barbara ist Diplom Oecotrophologin und bloggt über Ernährungsthemen mit den Schwerpunkten Abnehmen, Gewichts-Management, anti-entzündliche und anti-oxidative Ernährung.

  • Folgen Sie mir : 

  • Like me

Ernährung news & tips - Blog

Frühstück mit Ballaststoffen und bioaktiven Substanzen

Geschrieben von Barbara Konitzer. Veröffentlicht in Bioaktiv Essen.

Frühstück mit frischem Obst, Kefir, Joghurt oder pflanzlicher Milchalternative, Haferflocken und Samen und Sie beginnen Ihren Tag bioaktiv, d.h. gut versorgt mit Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen!

Fröhliches Erwachen  :))

Gesundes Frühstück
Frühstück mit Grapefruits
bioaktiv Frühstücken
Frühstück
Porridge mit Orange
Jahreszeiten Frühstück

Das bioaktive Frühstück 

  • 1-2 Tassen Kefir, Naturjoghurt oder pflanzliche Milchalternative
  • 3-4 Esslöffel "Alleskönner" - Hafer in Form von Haferflocken
  • 1 - 2 Kaffeelöffel Sesam- und Leinsamen
  • Obst der Saison

À propos Leinsamen - sie sind wirklich "kleine Nährstoffwunder". Neben Ballaststoffen enthalten sie wertvolle omega-3-Fettsäuren und sind hierbei sogar Spitzenreiter unter den Pflanzen! Reich an Lignanen, das sind auch bioaktive Substanzen, wirken sie möglicherweise auch präventiv gegen hormonabhängige Krebsarten. Aber nicht übertreiben. Leinsamen können auch hohe Konzentrationen an Cadmium aufweisen, abhängig vom Standort und der Düngung. Verwenden Sie Leinsamen aus dem Bioanbau. Hier wird zum Düngen kein Klärschlamm eingesetzt und bei regelmäßigem Verzehr sollte die tägliche Aufnahme, entsprechend den Empfehlungen des BMU, 20 g nicht übersteigen. Das ist in etwa ein Esslöffel.

Warum sind Ballaststoffe so wichtig? Ballaststoffe pflegen Ihre Darmflora und damit Ihre Darmschleimhaut, sie helfen Ihnen Ihr Gewicht zu halten bzw. beim Abnehmen, da sie nicht nur gut sättigen, sondern auch den Appetit stillen. Sie bringen Ihren Darm in « Bewegung », senken Ihre Cholesterolwerte und sorgen für gleichmäßigere Blutzuckerverläufe. Sie finden reichlich Ballaststoffe in Vollkornprodukten, Gemüse und Obst! Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt mindestens 30 g Ballaststoffe pro Tag. So kann es gehen . . .