Ernährungsblog

Barbara ist Diplom Oecotrophologin und bloggt über Ernährungsthemen mit den Schwerpunkten Abnehmen, Gewichts-Management, anti-entzündliche und anti-oxidative Ernährung.

  • Folgen Sie mir : 

  • Like me

Ernährung news & tips - Blog

Nimmersatt? Immer hungrig?

Geschrieben von Barbara Konitzer. Veröffentlicht in Abnehmen.

Nimmersatt

„Nimmersatt“ lauten Titel & Thema des Buches von Dr. David Ludwig - Buchbesprechung

Trotz ausreichender Essensportionen und Energiereserven in Form von Fettpölsterchen machen sich bald nach dem Essen wieder Hungergefühle bemerkbar. Hungerappelle verleiten zwischendurch zum Essen. Gewicht und Bauchumfang nehmen zu. Es wird mehr und immer öfter gegessen. Es scheint, als sei eine Art Teufelskreis in Gang gekommen. Dr. Ludwigs Lösungsansatz: die richtigen Fette essen!

Always hungry – Immer hungrig und nimmersatt?
„Nimmersatt“ lauten Titel und Thema des Buches von Dr. David Ludwig, ein anerkannter amerikanischer Arzt und Endokrinologe, der Lesern und Abnehmwilligen laienverständlich erklärt wie unser Stoffwechsel auf moderne Ernährung (schnell resorbierbare Kohlenhydrate, wenig Ballaststoffe, künstliche Zusätze, "leere" Kalorien, Snacking) reagiert. Wie es zu Dauerhunger, steigendem Gewicht und Stoffwechselentgleisungen kommt. Er erklärt, was hohe Insulinspiegel bewirken und wie nicht mehr „richtig“ arbeitende Fettzellen für Hungerattacken und Gewichtszunahme verantwortlich sind. Dr. Ludwig ist wie sein Kollege Dr. Lustig (SUGAR: The bitter truth, ein YouTube-Hit) der Ansicht „A calorie is not a calorie“. Damit ist gemeint, dass nicht alle Kalorien gleich sind. Dass eine 100 Kilokalorien-Portion Brokkoli im Stoffwechsel andere Wirkungen entfaltet als ein 100 Kilokalorien-Sodagetränk. Folglich geht es im praktischen Teil nicht um Kalorienzählen, sondern um die Qualität bzw. Quelle der Kalorien, also die Qualität des Essens. Es geht um die konsequente Einschränkung schnell zugänglicher, stark verfeinerter Kohlenhydrate, deren negative Wirkungen sich nicht mehr über den Kaloriengehalt erklären lassen, aber auch um Zusatzstoffe, Süßstoffe und Rückstände. Den ernährungsphysiologischen Ausführungen folgen im praktischen Teil alltagstaugliche Anleitungen, Einkaufslisten, Rezepte und Ernährungspläne. Dr. Ludwig führt Schritt für Schritt durch drei Ernährungs-Phasen mit unterschiedlichen Nährstoffverhältnissen. Die erste radikale Phase dauert zwei Wochen und ist das krasse Gegenteil einer Low-Fat Ernährungsweise. Der Fettanteil an der Gesamtenergiezufuhr beträgt hier fünfzig Prozent (mit Nüssen und Samen, Avocados, fetthaltiger Milch, selbstgemachten Soßen und Aufstrichen, Olivenöl, Leinöl, dunkle Schokolade). Eiweiß- und Kohlenhydratanteil liegen jeweils bei fünfundzwanzig Prozent. Das angestrebte Ziel ist eine verbesserte Insulinsensitivität und den Heißhunger zu überwinden. Die zweite Phase ist mit einem Kohlenhydratanteil von fünfunddreißig Prozent (Fett 40 %, Eiweiß 25 %) als Übergangsphase (kann mehrere Monate dauern) zur dritten und dauerhaften Ernährung gedacht. Diese basiert auf einem Verhältnis von 40 % Fett, 40 % Kohlenhydraten und 20 % Eiweiß. Bei 2000 kcal pro Tag entspricht der Kohlenhydratanteil von 40 % in der dritten Phase 800 kcal und damit 200 g Kohlenhydraten. Das ist keine Low-Carb Diät. Die dauerhafte Ernährung geht eher in Richtung amerikanische Version der Vollwert-Ernährung mit reduziertem Kohlenhydratanteil zugunsten von gesunden Fettquellen. Um Kochen und Vorkochen 'Meal-Prep' kommt man nicht herum. Selbst zubereitete Mahlzeiten mit ausgewählten Lebensmitteln sind die Basis für eine dauerhaft figurfreundliche und gesunde Ernährung.

Globale Übergewichts- und Typ2-Diabetes-Epidemien
Das Buch ist vor dem Hintergrund der Übergewichts- und Typ2-Diabetes-Epidemie in den USA entstanden. Der hohe Anteil an hochverarbeiteten Lebensmitteln, der Low-Fat-Wahn (mit verstecktem High Carb-Anteil), Zuckerkonsum, Weißmehlprodukte und Sodagetränke in der Ernährung des modernen Essers, sowie der Verlust an Koch- und Esskultur werden hierfür verantwortlich gemacht. Nachdem bereits Kinder mit allen Mitteln des Marketings auf diese Ernährungsweise konditioniert werden, hat das Probelm Übergewicht natürlich auch eine gesellschaftspolitische Dimension, worauf Bezug genommen wird. Kurzum „Nimmersatt“ ist nicht nur ein stimmiges Konzept für Abnehmwillige, es ist auch ein Weckruf und Beitrag zur Eindämmung der Übergewichts- und Diabetes-Epidemie. Konzept und Buch überzeugen durch seine wissenschaftlich fundierte Basis, die ausführlichen Quellenangaben und spiegeln Erfahrungen aus der Ernährungspraxis wider. Das Buch bietet eine Vielzahl an Rezepten und Tipps. Diese orientieren sich zwar am amerikanischen Alltag, sind aber auch auf deutsche Verhältnisse übertragbar. Die Rezepte von Dr. Ludwig und seiner Frau Dawn favorisieren unverarbeitete Lebensmittel und kommen (bei Anpassung an unsere regionalen und saisonalen Gegebenheiten) den Kriterien einer Vollwerternährung und dem Trend Clean Eating entgegen. Es gibt ausreichend vegetarische Alternativen zu den Gerichten, sodass das Konzept auch für Vegetarierer und Flexitarier attraktiv ist. Dr. Ludwig thematisiert Lifestyl-Änderungen für eine langfristig gesunde Gewichtsstabilität. Er verweist immer wieder darauf, dass es um individuelle Anpassungen geht. Neben individueller Gesundheit geht es ihm auch um öffentliche Gesundheit und Nachhaltigkeit. Ein stimmiges und ganzheitliches Konzept. Es gibt eine englischsprechende Facebook-Gruppe, die Erfahrungsaustausch ermöglicht und Mut macht. Mit ermutigenden Berichten von kleinen und großen Erfolgen. Links zum Thema:  Anti-entzündliche Ernährung bei Übergewicht und Insulinresistenz / Anti-Diät-Tag. Sensibilisieren für Diät- und Schlankheitswahn  / Übergewicht und Stoffwechsel. Abnehmen mit entzündungshemmender Ernährung  / Übergewicht und Stoffwechsel. Abnehmen mit entzündungshemmender Ernährung