Ernährungsblog

Barbara ist Diplom Oecotrophologin und bloggt über Ernährungsthemen mit den Schwerpunkten Abnehmen, Gewichts-Management, anti-entzündliche und anti-oxidative Ernährung.

  • Folgen Sie mir : 

  • Like me

Ernährung news & tips - Blog

Ernährungstrend 'Meal Prep'–Vorkochen für unterwegs

Geschrieben von Barbara Konitzer. Veröffentlicht in Für Sie gesehen.

Linsensalat Rezept

Meal Prep oder Food Prep (engl. Meal Preparation) liegt voll im Trend und bedeutet gesunde Mahlzeiten für unterwegs vorkochen
Statt Snacks vom nächsten Bäcker oder der Ladenkasse, Tiefkühl-Pizza, Fast-Food und Fertiggerichten wird zu Hause vorgekocht. Aus den USA kommend ist „meal prep“, also Mahlzeiten vorkochen, auch bei uns groß im Kommen. Es ist eine Gegenbewegung zu Fertigprodukten und dem Verlust an Esskultur. Meal Prep ist beliebt in der Fitnessszene, im Clean Eating, bei Abnehmwilligen, Veganern und allen die sich um eine günstige und gesunde Ernährung bemühen. 

Die Kunst der Essensplanung
Es werden ein bis mehrere Mahlzeiten im Voraus vorbereitet. In hübschen Behältern oder Lunchboxen (am besten aus nachhaltigen Materialien) werden einfache Mahlzeiten für längere Autofahrten, ins Büro oder ins Flugzeug mitgenommen. Es gibt wahre Meister auf diesem Gebiet. An einem Sonntagnachmittag kochen versierte Meal-prep-Köche die Mahlzeiten für eine Woche vor. Nicht jeder wird über Nacht zum 7-Tage- Meal Prepper. Aber mit etwas Planung und Logistik ist ein Anfang schnell gemacht. Einfach mal 'Meal Prep' googeln und anfangen.

Leckerer Linsensalat zum Mitnehmen ins Büro, Uni und Schule
Dieser leckere Linsen-Salat mit Fêta & Hasselnüssen ist so alltagstauglich, dass er im "Meal Prep" Rezept-Repertoire nicht fehlen sollte. Passt auch als Tapas!

Zutaten für 2-3 (größere) Mahlzeiten
160 g getrocknete grüne Puy-Linsen (sie werden beim Kochen nicht mehlig)
100 g Feta
100 g Haselnüsse
2 Karotten
Eine große Handvoll geschnittene Gartenkräuter wie Petersilie, Basilikum oder Minze
Frisch gemahlene Koriander - Pfeffermischung
Salz
2,5 EL Olivenöl
1 EL Apfelessig
1-2 Knoblauchknollen

Zubereitung
Die Linsen mit doppelter Menge kaltem und ungesalzenem Wasser einmal aufkochen und im Anschluss sanft köcheln lassen. Die Linsen sind etwa nach 20 Minuten gar, aber nicht verkocht (al dente) und das Wasser vollständig absorbiert. Während die Linsen garen, Karotten waschen und in feine Würfel schneiden, die Haselnüsse in einer mit Olivenöl ausgepinseltem Pfanne rösten und Knoblauch schälen. Abgekühlte Linsen, Haselnüsse und geschnittene Karotten in einer Salatschüssel mit den Kräutern, Gewürzen, Öl und Essig anmachen. Knoblauch passt hervorragend in das Gericht. Zum Schluss den in Würfel geschnittenen Feta-Käse unterheben und den Salat in zwei Portionen aufteilen und kühlstellen. In Luchbox oder Gläser abfüllen und fertig! À propos Glas, Glasbehälter sind nachhaltig und gesundheitlich unbedenklich. Schöne Ideen dazu finden sich auf Instagram. Inoxbehälter sind allerdings leichter.